Hui Chun Gong – die Verjüngungsübungen

Hui Chun Gong – die Verjüngungsübungen

Hui Chun Gong ist „die Übung zur Rückkehr des Frühlings„. Damit ist die Frische der Jugend gemeint – lange Zeit waren diese Übungen geheim und wurden von daoistischen Mönchen des Huashan-Klosters entwickelt und praktiziert zur Verlängerung des Lebens und zur Verjüngung. Diese wurden lediglich mündlich überliefert und kamen erst in neuerer Zeit an die Öffentlichkeit und nun stehen diese geheimen Übungen jedem, der sie lernen möchte, offen, um ein strahlendes Aussehen, optimale Gesundheit und einen wachen Geist zu erhalten.

Ursprünglich stammt Qi Gong aus China, ist Teil einer traditionellen Medizin und wird als Meditations-, Konzentrations-, und Bewegungsform gesehen. Übersetzt bedeutet Qi Gong so viel wie „Übungen mit dem Qi“ oder auch „ Arbeit am Qi“, da durch die Übungen unsere Lebenskraft (Qi) gestärkt und harmonisiert wird. Durch die Übungen wird der Körper gelockert und der Rücken gestärkt. Neben der Gesunderhaltung des Körpers, kann Qi Gong auch zur Entspannung und Stressbewältigung ausgeübt werden. Qi Gong bewirkt: Schulung des Körperbewusstseins und der Wahrnehmung; Abbau von Stress und Alltagsbelastung; Hilfe bei Asthma, Rheuma, Tinnitus, Rückenbeschwerden; Anregung des Stoffwechsels, Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens von Körper und Geist; Verbesserung der Haltung; Allgemeine Kräftigung und Dehnung der Muskulatur; Verbesserung der Beweglichkeit.

 Nitya mit ihrem Lehrer, Dr. Jorgos Pappas, der sie in Hui Chun Gong einweihte
und beauftragte, diese Übungen an ihre Schüler weiterzugeben.

 

Nächster Kursbeginn: Januar 2018, weitere Infos click hier

Private Einzelstunde nach individueller Termin-Vereinbarung:  60 min / 80 Euro